China Southern Airlines

China Southern Airlines ist hinsichtlich der beförderten Passagierzahlen die größte Fluggesellschaft Asiens und die sechstgrößte der Welt. China Southern Airlines hat seinen Sitz in Guangzhou, dem früheren Kanton, in der südchinesischen Provinz Guangdong. Die Fluggesellschaft hat Drehkreuze an den internationalen Flughäfen in Guangzhou und Peking und fliegt zur Zeit 121 Ziele an. Die Flotte umfasst etwa 420 Flugzeuge.

Entstanden ist China Southern Airlines im Jahr 1989, als der chinesische Luftverkehr reorganisiert und teilweise privatisiert wurde. 2002 wurde ein Joint-Venture mit dem deutschen Unternehmen MTU Aero Engines gegründet, das sich seitdem um die Wartung der Triebwerke der China-Southern-Flugzeuge kümmert und seine Dienste mittlerweile auch anderen chinesischen Fluggesellschaften anbietet. Seit 2007 ist China Southern Airlines Mitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam. Traditionell fliegt China Southern Airlines seit seinem Beginn vor allem westliche Flugzeuge. Seit Oktober 2011 ist China Southern die erste Fluggesellschaft Asiens, die das neue Großraumflugzeug von Airbus, den Airbus A380, im regulären Linienbetrieb einsetzt.